Ausstellungen

Kunstmuseum Solothurn

 

28. April bis 15. Juli 2018, Parterre Ost
Elisabeth Strässle
Derborence
Malerei und Zeichnung

 

Elisabeth Strässle (*1942) hat sich mit ihrem eigenständigen, über Jahrzehnte fast konzeptuell erarbeiteten Schaffen einen besonderen Platz in der Solothurner Künstlerschaft erworben. Nun ist ihr die erste Einzelausstellung in einem Museum gewidmet, in der ihre neusten Werke im Zentrum stehen. Diese beziehen sich mit dem Titel Derborence auf den gleichnamigen Roman von Charles-Ferdinand Ramuz (1878 – 1947) und gehen von ihren mehrfachen Besuchen der Bergregion von Les Diablerets aus. Hat Ramuz den dortigen Bergsturz von 1714 literarisch verarbeitet, faszinieren Elisabeth Strässle die vielfachen Brüche, die dieser hinterliess. Der Künstlerin geht es nicht um ein realistisches Abbild der durch die Katastrophe verwüsteten Landschaft, sondern um ein subjektives Erinnern.
Darum sind auch alle Werke erst im Atelier entstanden. Bei den Zeichnungen handelt es sich um tägliche Übungen, in denen sie das Erlebte evoziert und den schmalen Grat zwischen gegenständlicher Vorstellung und ungegenständlicher Erscheinung sucht. Zu den Merkmalen ihres Schaffens gehört die Angleichung der Medien:
Lassen viele Gemälde an Zeichnungen und Aquarelle denken, wirken einige der pastos bemalten, als riesige Tücher direkt an die Wand fixierten Leinwände fast wie Skulpturen. Neben «Landschaften» werden auch Bilder und Zeichnungen von Tieren und ihrer Skelette gezeigt sowie eine  Auswahl der bekannten Paneele (1996 – 2006), in denen sich städtisch anmutende Strukturen verdichten.

Karte

Einzel- und Doppelausstellungen

2016Freitagsgalerie Imhof, Solothurn
2015Selz Art Contemporain, Perrefitte
2012Hersiwil: NäijereHuus, Sunday Every Sunday
2010Balsthal: Galerie Rössli
Basel: Galerie Ursula Huber, Die Besetzung einer Farbe – Kobaltviolett
2006Basel: Galerie Ursula Huber
2003Balsthal: Galerie Rössli
Bern: c/o Suti Galerie & Edition
2002Olten: Galerie Ursula Huber
2001Solothurn: Kunstraum 4. Stock
1993Solothurn: Galerie Medici
1988New York / USA: Todd Capp Gallery
1987New York / USA: Todd Capp Gallery
1986Baden: Trudelhaus
1985New York / USA: Todd Capp Gallery
1984Solothurn: Galerie Medici
1982New York / USA: Swiss Center
1981Solothurn: Galerie Medici

Gruppenausstellungen

2013Mannheim / Deutschland und Solothurn: Stadtgalerie Mannheim und Kunstmuseum Solothurn, Mannheim-Solothurn
2009Le Noirmont: Ancienne Eglise du Noirmont, Ex-voto
2005Mulhouse / Frankreich: Université de Haute Alsace
Lostorf: Schloss Wartenfels
Laufen: Kulturforum, Innenwelten-Aussenwelten. Dem Ich auf der Spur.
2004Lostorf: Schloss Wartenfels, Offene Augen – geschlossene Lider
Zürich: Kunst Zürich (Galerie Ursula Huber)
1999Solothurn: Reithalle, ch-edition 4
1994Solothurn: Kantonales Kulturzentrum Palais Besenval, Aussenwelten
- Innenwelten Landschaft in zeitgenössischer Kunst
1990New York / USA: Crédit Suisse, Between Two Worlds
1987New York / USA: Goethe-Institut
New York / USA: Swiss Center
1986New York / USA: Todd Capp Gallery
New York / USA: Swiss Center
1986Zürich: Schweizerische Bankgesellschaft, Hauptsitz
1985New York / USA: Todd Capp Gallery
New York / USA: Swiss Center
1984New York / USA: Bank Julius Baer
1982New York / USA: Condeso-Lawler Gallery
1981New Jersey / USA: Rutges National 81
Lissabon / Portugal: US 81, Internationale Zeichnungsausstellung
mehr- malsJahresausstellung des Kunstvereins Solothurn, Kunstmuseum Solothurn

Auszeichnungen

1994Anerkennungspreis der Regiobank, Solothurn
1990Preis des Kantons Solothurn für Malerei
1989Aufenthaltsstipendium in Rom, Istituto Svizzero di Roma / Italien
1986Gute Form 1986, Bundespreis der Bundesrepublik Deutschland
1967Jahresstipendium der Kunstakademie Stuttgart / Deutschland
1965Jahresstipendium der Werkkunstschule Krefeld / Deutschland
nach oben